stand for ukraine
United24 gestohlene Kunst

Mit United24 und Oliz wird die in der Ukraine gestohlene Kunst zu einer Spendenaktion für den Wiederaufbau

Zusammenarbeit zwischen United24 und Online-Bekleidungsgeschäft mit ukrainischem Thema Oliz um Gelder für das Programm zu sammeln“Ukraine wieder aufbauen„, ins Leben gerufen von United24 zum Wiederaufbau der von den Russen besetzten Gebiete. In der ersten Phase des Programms wurden dank Rebuild Ukraine Teile von Hostomel, Irpin, Borodyanka und anderen durch die russische Barbarei zerstörten Städten wieder aufgebaut.

Arte Rubata-Schalkollektion auf Oliz, um Spenden für Rebuild Ukraine von United24 zu sammeln

Russland verarmt die ganze Welt, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch auf kultureller Ebene.

Oliz hat seinen Kunden einen Bereich zur Verfügung gestellt.Gestohlene Kunst“, wo er eine Sammlung von Seidenschals mit doppeltem Wert, einem praktischen und einem sehr symbolischen Wert, sammelte.
Der praktische Wert wird durch den Erlös aus dem Verkauf dieser Schals repräsentiert, der dem Programm „Rebuild Ukraine“ von United24 zugute kommt, das den Wiederaufbau von Städten vorsieht, die von den Russen zerstört und jetzt von der ukrainischen Armee zurückerobert wurden. Der symbolische Wert wird jedoch bereits aus dem Titel der Sammlung deutlich. Die Tücher zeigen zerstörte Kunstwerke oder in den meisten Fällen von den Russen nicht nur als Kriegsbeute, sondern auch während der Sowjetzeit gestohlen. Diebstahl ist für Russen ein Laster, das über Hunderte von Jahren perfektioniert wurde.
Verbreiten Sie die Bilder der Welt auf der ganzen Welt geraubte Kunstwerke oder zerstört durch Moskauer Kriminelle dient dazu, das öffentliche Bewusstsein für das Verschwinden des ukrainischen Kulturerbes zu schärfen, das, da Kunst eine Form der universellen Kultur ist, für uns alle schädlich ist, wo auch immer wir uns befinden. Russland verarmt die ganze Welt, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch auf kultureller Ebene.

Lesen Sie auch:  United24 startet Spendensammlung für den Notfall in Cherson

Die Werke der „Stolen Art“-Sammlung von Oliz

Polina-Rayko-HausDie Seidenschals aus der Sammlung „Gestohlene Kunst“ stellen einige sehr wichtige Werke des ukrainischen Kulturerbes dar, die inzwischen zerstört oder gestohlen wurden. Darunter befindet sich das Werk „Roter Sonnenuntergang“ (1905-1908) des Künstlers Arkhyp Kuindzhi, dessen unbezahlbare Originalskizze für dieses Gemälde zusammen mit über zweitausend Werken aus dem von den Russen zerstörten Mariupol-Kunstmuseum im Frühjahr 2022 gestohlen wurde.
Das gleiche Schicksal ereilte auch das Hausmuseum der ukrainischen Künstlerin Polina Rayko in Oleshky, die imaginäre Werke an den Wänden ihres Hauses abbildete und es so in ein echtes Kunstwerk verwandelte. Das Haus wurde durch die Zerstörung des Nova-Kakhovka-Staudamms durch die Russen überschwemmt und ein großer Teil der Gemälde wurde unwiederbringlich zerstört.

Das Rebuild Ukraine-Programm von United24

Der gesamte Erlös aus dem Verkauf von Oliz‘ Schals aus der „Stolen Art“-Kollektion geht an den Fonds „Rebuild Ukraine“ von United24, das im Januar 2023 ins Leben gerufene Programm zum Wiederaufbau von Gebäuden und Straßen in Gebieten, die durch russische Bombenangriffe zerstört wurden.
Die Spendenaktion ist offen und Sie können durch eine Online-Spende teilnehmen. Ein Teil des Erlöses wurde bereits für den Wiederaufbau von Teilen der Städte Irpin, Borodyanka, Hostomel, Buzove und Mila verwendet, sodass über viertausend Menschen in ihre zuvor beschädigten oder zerstörten Häuser zurückkehren konnten. Leider gibt es noch viel zu tun, aber dank Initiativen dieser Art kann jeder Ukrainer auch in solch schwierigen Zeiten Hoffnung für seine Zukunft und die seines Heimatlandes haben.